Hintergrundbild - Verschwommenes Bild vom Freimarkt
27. August 2016

Bremens 5. Jahreszeit startet am 14. Oktober

Bremens 5. Jahreszeit startet am 14. Oktober

17 Tage Vergnügen pur in der Hansestadt

‚Ischa Freimaak‘ heißt es vom 14. – 30. Oktober 2016. Der 981. Bremer Freimarkt sorgt in der Innenstadt und auf der Bürgerweide direkt am Bremer Hauptbahnhof für Nervenkitzel, Nostalgie und Gaumenfreuden aus der ganzen Welt. 322 Zulassungen hat die Marktverwaltung für die fünfte Bremer Jahreszeit ausgesprochen, darunter sind 13 Fahrgeschäfte, 18 Kinderkarussells, zwei Autoscooter, eine Go-Kart-Bahn und zwei Riesenräder. An sieben Losbuden, zwölf Schießständen und 37 Spielgeschäften können Glück und Geschicklichkeit auf die Probe gestellt werden. 19 Ausschankbetriebe und 129 Imbisse sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause gehen muss. Das traditionelle Volksfest ist täglich von 13 – 23 Uhr geöffnet, freitags und samstags bis Mitternacht. Am Eröffnungstag drehen sich die Karussells ab 16 Uhr.

Aus dem Jahr 1035 existiert eine Urkunde, die Bremens Recht dokumentiert, einmal im Jahr einen freien Markt abhalten zu dürfen. Der Wandel der Zeit hat den Freimarkt zu einem der beliebtesten deutschen Volksfeste werden lassen. Vier Millionen Besucher zählen die Veranstalter durchschnittlich. Auf 100.000 qm auf der zentral gelegenen Bürgerweide entsteht der Markt voller Attraktionen. Dass der Freimarkt in der Hansestadt für eine besondere Stimmung sorgt, dafür sind nicht nur Zuckerwatte, Schmalzkuchen und Sahneeis verantwortlich, deren verlockender Duft über Bremen liegt, auch die Busse und Bahnen fahren in der Freimarktszeit mit Fähnchen bestückt durch die ganze Zeit und erinnern auch am äußersten Stadtrand daran, dass ein fröhlicher Ausnahmezustand herrscht.

Höhepunkt der fünften Bremer Jahreszeit ist zur Halbzeit der bunte Umzug, der am Samstag, 22. Oktober von der Neustadt durch die Innenstadt zur Bürgerweide zieht. Bunt geschmückte Festwagen und tanzende und musizierende Fußgruppen sorgen beim 49. Bremer Freimarktsumzug für ausgelassene Stimmung. 150 Startnummern gab es zu vergeben. Rund vier Kilometer lang ist die bunte Karawane, die über 200.000 Zuschauer entlang der Strecke in gute Laune versetzt. Im Fernsehen lässt sich die fröhliche Stimmung im dritten Programm bei Radio Bremen/NDR verfolgen. Unter den kritischen Augen einer Jury werden auch in diesem Jahr wieder die schönsten Fußgruppen und Festwagen gesucht, die zum Ende im Bayernzelt auf der Bürgerweide gekürt werden.

Die Arbeitsgemeinschaft Bremer Märkte hat sich in diesem Jahr wieder einiges einfallen lassen, damit der Freimarkt noch abwechslungsreicher und spannender wird. Mit Feuerwerk zur Eröffnung, der Einladung an über 600 Menschen mit Behinderungen, einem Gottesdienst um Mitternacht und der Beerdigung des Freimarkts am letzten Veranstaltungstag ist es nicht genug. Das Freimarkt-Ticket ist ein Gutscheinheft, das es in drei Varianten für Kinder, Familie und Action-Hungrige gibt und für eine Ersparnis von 25 Prozent sorgt. Käuflich erwerben kann man es im Kundencenter der Bremer Tageszeitungen, in den Touristinformationen und im Infostand direkt auf dem Freimarkt. Zusätzliche Vergünstigungen gibt es am Oma-Opa-Enkeltag (Montag, 24. Oktober) für einen generationsübergreifenden Besuch des Volksfestes. Neu ist in diesem Jahr die Happy Hour, die jeweils mittwochs (19. und 26. Oktober) von 15 – 18 Uhr mit besonderen Vergünstigungen und Angeboten aufwartet.

Viel Spaß auf dem 981. Bremer Freimarkt!

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter