Aktuelles Freimarkt-Wetter

17 °C und Überwiegend bewölkt

Aktuelles Wetter

17 °C
Überwiegend bewölkt

25 Sorten Glück: Im Schokoladenparadies



bürgerweide essen freimarkt lecker

Weiße Schokolade, Vollmilch, Zartbitter, Schoki mit Erdbeer-, Orangen- oder Heidelbeergeschmack, Krümelmonster-Schoki mit Grinsegesicht und natürlich Keksstückchen, Schokolade mit Nüssen, süß belegte „Schoko-Pizza“, Obst mit Schokoladenüberzug – im Chalet de Chocolat von Nicole Rauwald und Marcel Kutschenbauer sind die Glückshormone sozusagen zu Hause.

chalet-de-chocolat „Mit Marcel war ich vor ein paar Jahren über Silvester in Paris, dort haben wir auf einem Wintermarkt einen Chocolatier-Stand gesehen“, erzählt Nicole Rauwald. „Seitdem hatten wir die Idee einer mobilen Schokoladenmanufaktur im Hinterkopf, der ersten in Deutschland. In diesem Frühjahr konnten wir dann mit dem Stand auf der Osterwiese Premiere feiern.“

Feine, vielseitig verzierte Bruchschokolade, die direkt vor Ort hergestellt wird, ist die Spezialität des Hauses. Im Verkaufsstand werden die vier Kilo schweren Brocken Blockschokolade zuerst geschmolzen, dann in Form gebracht und dekoriert. „Das Geheimnis ist, die Schokolade perfekt zu temperieren, damit die fertigen Stücke lecker glänzen und beim Reinbeißen richtig knacken“, weiß Rauwald.

„Mit den Geschmacksrichtungen experimentiere ich gerne mal“, berichtet sie. Zurzeit besonders beliebt: Schoki mit gebrannten Mandeln. Zu haben sind die süßen Sünden als große Bruchstücke oder in Probiertütchen mit verschiedenen Sorten – insgesamt gibt es 25 verschiedene. Da steht so mancher ein paar Minuten länger vor der Auslage, bevor eine Entscheidung fällt.

Neben der Schokolade ist auch der Verkaufswagen eine „Spezialanfertigung“: „In der Schweiz haben Marcel und ich ein Chalet gesehen, das wir beide wunderschön fanden“, sagt die 29-Jährige. „Wir haben es fotografiert, von dem Foto erstellte dann ein Videospieldesigner ein 3-D-Modell, und nach dieser Vorlagechalet-de-chocolat-stand wurde schließlich unser Chalet de Chocolat gebaut. Zuerst waren wir superaufgeregt, ob eine mobile Schokoladenmanufaktur in Deutschland auch ankommt.“ Aber nach zwölf Jahrmarktsterminen in diesem Jahr steht fest: Feine Schokolade, fantasievoll verziert – das scheint ein Glücksrezept zu sein.

Von Antje Wilken


Teilen: