Aktuelles Freimarkt-Wetter

-1 °C und Klarer Himmel

Aktuelles Wetter

-1 °C
Klarer Himmel

Das Fenster zum Käse



bürgerweide essen freimarkt lecker

Unter dem Spezial-Ofen wird der Käse erst warm, dann heiß, dann blubbert er, und Katja Kellner streicht ihn dick aufs mit Olivenöl getränkte Brot. Bei ihrem Raclette-Stand können neugierige Freimarktbesucher durch zwei seitliche Fenster genau mitverfolgen, wie der Snack entsteht. Direkt vor der Hütte ist der Andrang häufig groß, und die Kunden stehen Schlange.

raclette-kellner

„Ich mache ja alles in Handarbeit hier vor Ort“, erklärt die Bremerin, die vor zwei Jahren in die Selbstständigkeit gestartet ist. „Mein Mann Lars betreibt die Losbude Silbermine. Ich wollte einen eigenen Stand führen, und ich liebe Raclette. Schon war die Idee gefunden.“ Ihre Raclette-Version – nicht mit Pfännchen, wie man es in Deutschland von Silvester kennt, sondern original nach Schweizer-Art – wird um Zutaten nach „Katja-Art“ ergänzt.

Je nach Wunsch gibt es Speck zum Käsebrot, eine Variation, die besonders abends sehr beliebt ist, um Kraft für den Freimarkts- und Festzeltbummel zu tanken. Besonders gefragt bei den Damen sind dagegen Extras wie Tomaten und Rucola. Das Brot stammt übrigens vom Bremer Bäcker Haferkamp.

Wer einen Moment warten muss, bestaunt derweil vielleicht das Büdchen selbst, das mit Kronleuchter und zarten Lichterketten eher dezent gestaltet ist – und beim Bremer Weihnachtsmarkt 2014 auf Anhieb als schönste Hütte ausgezeichnet wurde.

Von Antje Wilken


Teilen: