Aktuelles Freimarkt-Wetter

-4 °C und Nebel

Aktuelles Wetter

-4 °C
Nebel

Lachs am Brett – und im Brötchen



essen fisch freimarkt lecker

Der Magen meldet sich: Hunger! Das Nordlicht verlangt es da natürlich sofort nach einem deftigen Matjesbrötchen … Oder sollte es mal etwas ganz anderes sein? Vielleicht Lachs im Brötchen? Gedacht – probiert, und zwar am Flammlachs-Stand von Anton Lemoine.

Hm, lecker, dflammlachs_2er Lachs schmeckt supersaftig und aromatisch, auch pur, ganz ohne Soße. Umsonst dazu gibt’s beim Essen den entspannenden Blick in behaglich flackernde Flammen, denn der Lachs wird aufrecht an Holzbrettern vor dem offenen Feuer gegart. „Wichtig ist, daflammlachs-anton-lemoiness man Buchenholz nimmt“, erklärt Betreiber Lemoine allen, die das Geschmackserlebnis zu Hause nachmachen wollen. „Eine schöne Glut braucht man auch, nur dann bekommt der Lachs diese braune Kruste“, verrät er weiter.

Seinen Flammlachs, verfeinert mit Meersalz und einer speziellen Gewürzmischung, serviert er im warmen Brötchen, zum Mitnehmen im Schälchen oder auf dem Teller, wenn man direkt am Stand speisen möchte. Dazu gibt’s Salat und wahlweise eine Honig-Senf-Dill- oder eine Kräuter-Schmand-Soße. Lemoine, dessen Familie fest in der Jahrmarktsgastronomie verwurzelt ist, angelt auch gern selbst, wenn es die Zeit zulässt. Ans Brett kommt an seinem Stand allerdings norwegischer Atlantiklachs – „der ist besonders saftig“, findet der 28-Jährige.

Von Antje Wilken


Teilen: