Aktuelles Freimarkt-Wetter

0 °C und Überwiegend bewölkt

Aktuelles Wetter

0 °C
Überwiegend bewölkt

Weltraumtraining in drei Minuten



action apollo 13 bürgerweide fahrgeschäfte

Ich beobachte oft, dass sich Leute nach der Fahrt direkt wieder an der Kasse anstellen. Sie sind einfach so begeistert“, sagt Dieter Küchenmeister, Betreiber von Apollo 13. Sein Fahrgeschäft, ein sogenannter Giant Booster, bringt das Adrenalin nur so zum Pumpen. „Es geht 55 Meter in die Höhe, Höchstgeschwindigkeit sind 120 Stundenkilometer, die Beschleunigung beträgt zwischen null G, also Schwerelosigkeit, und fünf G wie bei einem Raketenstart“, erklärt Küchenmeister.

apollo1
Erst in diesem Jahr feierte Apollo13 auf dem Hamburger Dom Premiere. Die Idee zum Fahrgeschäftsthema hatte Küchenmeisters Sohn Sebastian. „Wir betreiben ja auch die Konga-Schaukel und suchten ein Motto für ein neues Geschäft. Sebastian schlug den Weltraum vor. Dann gab es ein Familien-Brainstorming mit vielen Ideen, und daraus ist schließlich Apollo 13 entstanden.

Ein bisschen belastbar sollte man für eine Fahrt schon sein“, sagt der 53-Jährige. „Aber ich kenne auch Fahrgäste, die schon an die 80 Jahre alt waren.“ Drei Minuten dauert der Weltraumausflug. In der Gondel Platz nehmen dürfen ausschließlich Besucher über einer Körpergröße von 1,40 Metern – die danach wissen, ob sie rein theoretisch astronautentauglich wären.

apollo-kuechenmeisterDas Raumfahrt-Feeling wird ergänzt durch eine Weltraumerlebnis-Welt im Eingangsbereich mit Space-Shuttle-Kasse, Filmen, Schaubildern und einer Astronautenlounge; neben der Kasse steht eine Figur wie direkt aus „Planet der Affen“ hergebeamt. Science-Fiction- und Weltraum-Fans sowie alle, die sich den Puls gerne etwas in die Höhe treiben lassen, könnten hier also ihren neuen Lieblingsplatz auf dem Freimarkt finden.

Für Dieter Küchenmeister aber, der auf eine erfolgreiche erste Saison mit Apollo 13 zurückblickt, ist der Freimarkt selbst auf jeden Fall schon längst „ein Lieblingsplatz“.

Von Antje Wilken


Teilen: